Filmvorführung Voices of Transition” (F/D 2012)

veröffentlicht um 18.05.2013, 04:34 von RegioAgentur Udo Wierlemann   [ aktualisiert: 18.05.2013, 04:44 ]
Am Freitag den 17. Mai 2013 wurde im Kino Capitol in Marburg der Dokumentarfilm VOICES OF TRANSITION, in Anwesenheit des Regisseurs Nils Aguilar, gezeigt.

“Der deutsch-französische Filmemacher und Soziologe Nils Aguilar erzählt in seinem 65-minütigen Dokumentarfilm “Voices of Transition” (F/D 2012) von eingängigen und mitreißenden Beispielen des sozialökologischen Wandels in England, Frankreich und Kuba. Wie können wir in Zukunft die Welt ernähren? Welche Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft gibt es?”

Vor der Filmvorführung stellte sich der Regisseurs kurz vor und regte die Besucher an, sich mit den jeweils unbekannten Kino-Sitz-Nachbarn in einem etwa 2 minütigen Gespräch gegenseitig bekannt zu machen. Anschließend wurde der Film vorgeführt. Dann fand eine Diskussion mit dem Publikum statt, in der Nils Aguilar das Wesen der im Film portraitierten Transition Bewegung aus England erläuterte und den Zuschauern Fragen zum Film beantwortete. Nun erhielt das Publikum nochmals Gelegenheit sich erneut mit ihren Sitznachbarn in einem 2 minütigen Gespräch auszutauschen. Diesmal unter der Fragestellung, was der Film unter den Zuschauern wirke und bewege.

Daran anschließend wurden Akteure verschiedener Marburger Initiativen, die sich mit dem lokalen, sozialökologischen Wandel in Marburg und der Region befassen auf die Bühne gebeten. Sie bekamen die Gelegenheit ihre Initiativen und Einrichtungen vorzustellen.


Es stellten sich vor:

Im Foyer des Kinos gab es zudem einen Bücherstand mit interessanten Buchtiteln, bereitgestellt durch den Buchladen Roter Stern, einen Infostand des Schulgartenprojekt der Theodor Heuss Schule Marburg, Informationen über den Demeter Hof Stedebach u. a.




Offizielle Einladung des Regisseurs:

Es ist soweit: "Voices of Transition" geht auf Frühlingstour durch Deutschland!

Nach den sehr gut besuchten Auftaktveranstaltungen (mit dem Hauptprotagonisten des Films Rob Hopkins in Bonn und in Berlin) werden wir nun vom 27. April - 17. Mai in einer kreisförmigen Tour durch die Bundesrepublik (mit 14 Stationen!) die Ideen der Transition Bewegung und die Prinzipien der Agrarökologie bekannter machen. 

Der Film wird an den jeweiligen Tourterminen in Anwesenheit des Regisseurs vorgeführt werden. Dafür sind Diskussionen mit dem Publikum eingeplant, bei der AkteurInnen von lokalen TransitionTown Initiativen oder von anderen thematisch verwandten Organisationen ihre Projekte vorstellen können. 
Ziel ist es, dass aus diesem Dokumentarfilm ein regelrechter Action-Film wird: Mit anderen Worten, die ZuschauerInnen sollen selbst zu AkteurInnen des Wandels werden!

Wollt Ihr mithelfen, die Kinosäle zu füllen und in Räume des Wandels zu verwandeln? In dem Fall seid Ihr herzlich eingeladen, diese Nachricht an Eure Netzwerke, Freunde und Bekannte weiterzuleiten.
Wir freuen uns auf eine wundervolle Tour mit vielen neuen Gesichtern!

Sonnige Grüße und bis bald,
Nils Aguilar & das milpafilms Team

mit Dank an die Hauptförderer Heinrich Böll Stiftung Berlin
...und an unsere Partner vor Ort (Petra Kelly Stiftung München,Umdenken Hamburg, Heinrich Böll Stiftung Hessen, Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz, Hof Stedebach und die Sinnwerkstatt.
www.milpafilms.org/kinotour
info@voicesoftransition.org

Comments